Blog

Published on April 15th, 2016 | by Redaktion

0

Ein Gelkissen fürs Motorrad erhöht die Fahrfreude

Vor allem Langstreckenfahrer, aber natürlich auch gelegentliche Hobbypiloten kennen die Probleme, die ein nicht optimal passender Motorrad Sitz verursachen kann. Angefangen von Durchblutungsstörungen und dem damit einhergehenden Taubheitsgefühl bis hin zu extremen Schmerzen in Beinen, Hinterteil und besonders im Rücken sind die Leiden, die eine unpassende Position am Motorrad verursachen kann.

Gelkissen als Wundermittel

Diese Unannehmlichkeiten lassen sich aber einfach und ohne große Kosten abschaffen. Ein Gelkissen auf dem Motorrad kann wahre Wunder vollbringen. Bei diesen Kissen wird ein Gel-Material, das für medizinische Zwecke entwickelt, getestet und freigegeben wurde, als Füllung verwendet. Dieses Material bewirkt eine gleichmäßige Verteilung des Körpergewichtes über die komplette Gesäßfläche. Dem punktuellen Druck auf die Sitzbeinhöcker vor allem bei längeren Fahrten wird entgegengewirkt, so dass es endlich nicht mehr zu den Durchblutungsstörungen und dem Taubheitsgefühlen in Füßen und Beinen kommt. Auch verringern sich die Erschütterungen und Vibrationen während der Fahrt, was zu einer Entlastung von Rücken, Wirbelsäule und Gelenken führt.

Universell und auf jeder Maschine einsetzbar

Gelkissen gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Sie sind daher auf so gut wie jedem Motorrad bzw. jeder Sitzbank verwendbar. Integrierte Befestigungsbänder und gummierte Auflagefläche bewirken eine sichere Haftung des Kissens. Auch sind Gelkissen für das Motorrad langlebig, wasserfest und pflegeleicht, da sie zumeist in der Waschmaschine bei 60°C gewaschen werden können.

Motorradkleidung und -zubehör finden Sie bei www.shop-der-motorradfahrer.de.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑