Blog

Published on Mai 15th, 2018 | by Redaktion

0

Der Zapfwellenkompressor

Ein Zapfwellenkompressor dient dem Aufpumpen von Traktor-Reifen sowie dem Aufblasen von landwirtschaftlichen Maschinen. Der Kompressor wird dabei unmittelbar auf die Zapfwelle aufgesteckt. Mittels Schlauch und Ventil kann können Reifen so praktisch und sicher befüllt werden, ohne dass ein extra Druckluftkessel benötigt wird. Zapfwellenkompressoren eignen sich somit hervorragend für den mobilen Gebrauch.

Modelle und Ausführungen

Zapfwellenkompressoren gibt es schon seit vielen Jahrzehnten, einige Modelle gelten mittlerweile als antik. Hinsichtlich ihrer Leistung können diese in der Regel nicht mit ihren modernen Konkurrenten mithalten. Qualitativ hochwertige, leistungsstarke Kompressoren mit einer maximalen Luftmenge von 90 Liter pro Minute gibt es mittlerweile schon ab etwa 100 Euro. Um den Kompressor in Betrieb zu nehmen, muss er ganz einfach auf die Welle des Traktors gesteckt und mittels einer Kette am Zugmaul befestigt werden. Wichtig ist es dabei, die Kette entgegengesetzt zur Zapfwelle einzuhängen.

Was es beim Kauf zu beachten gibt

Wer sich einen neuen Zapfwellenkompressor zulegen möchten, sollte in erster Linie auf eine sehr gute Leistung sowie eine moderne, vollständige Ausstattung achten. Perfekt eignen sich Modelle, die mit einem Ausgleichs-Druckkessel sowie einem Manometer zur Druckregulierung ausgestattet sind. Doch Achtung beim Online-Kauf! Ein passender Gummischlauch sowie ein Reifen-Ventil sind unverzichtbar und sollten bereits im Lieferumfang enthalten sein.

Bild: Bigstockphoto.com / Veremeev


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑