Blog

Published on November 6th, 2015 | by Redaktion

0

Wissenswertes zum Punkteverfall in Flensburg

Wer in Deutschland Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten begangen hat und deswegen gemäß dem Straßenverkehrsgesetz im Fahreignungsregister Punkte erhält, muss sich bei einer Autofahrt bis zum Punkteverfall in Flensburg besonders vorsichtig verhalten, um die Fahrerlaubnis nicht zu verlieren. Die Länge der Fristen bis zum Verfall der Strafpunkte hängt jeweils von der für ein Vergehen vergebenen Punktanzahl ab.

Fristen bis zum Punkteverfall in Flensburg

Wenn man für eine Ordnungswidrigkeit mit einem Punkt bestraft wird, verfällt der Eintrag nach zwei Jahren und sechs Monaten. Zwei Strafpunkte werden nach fünf Jahren getilgt. Wer für eine Straftat drei Punkte erhält, muss bis zum Verfall zehn Jahre warten.

Überliegefrist bis zur endgültigen Löschung

Auch nach der Tilgung werden Punkte für einen begrenzten Zeitraum gespeichert. Dadurch ist es möglich, Autofahrer für nachträglich aufgedeckte Vergehen aus einem vergangenen Zeitraum noch angemessen zu bestrafen. Die endgültige Löschung erfolgt nach einer einjährigen Überliegefrist.

Rechtskraft und Abbau durch Fahreignungsseminare

Mit dem Tag, an dem eine Entscheidung rechtskräftig wurde, beginnen die Verfallsfristen. Wenn eine Punkteanzahl von fünf Punkten nicht überschritten ist, besteht die Chance, durch die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar einen Strafpunkt zu tilgen. Sobald Sie ein derartiges Seminar einmal abgeschlossen haben, müssen Sie fünf Jahre warten, bis dieser Punktabbau erneut möglich ist.

Bild: bigstockphoto.com / Kzenon


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑