Auto

Published on Februar 29th, 2016 | by Redaktion

0

Mit Autowerbung Geld verdienen

Ein Auto schenkt Mobilität, ist aber teuer. Das macht die Idee interessant, mit Autowerbung Geld zu verdienen. Dazu werden Folien mit Werbeaufdruck auf die Karosserie geklebt.

Auf den Anbieter kommt es an

Auftraggeber für Autowerbung finden sich im Internet. Wer nicht selbst suchen will, lässt sich von Agenturen in Kundenlisten eintragen. Allerdings verlangen einige Vermittlungsdienste hohe Gebühren oder fordern gar kostenpflichtige Mitgliedschaften. Verbraucherschützer empfehlen deshalb, Angebote zu vergleichen und Kosten gegen Nutzen aufzurechnen.

Besser mit als ohne: Verträge und Steuern

Ein Vertrag mit dem Auftraggeber gibt rechtliche Sicherheit. Diese Vereinbarung sollte neben der Vergütung auch Umfang, Inhalt und Laufzeit der Werbung festschreiben. So lassen sich überraschende Gebühren ausschließen. Der Verdienst aus der Autowerbung gehört in die jährliche Steuererklärung. Je nach Höhe der Einnahmen fallen Einkommens- und Umsatzsteuern an.

Reklame kann sich auszahlen

Ihr Auto kann als Werbeträger bis zu etwa 300 Euro im Monat bescheren. Doch auch deutlich geringere monatliche Einnahmen im einstelligen Bereich sind möglich. Der genaue Verdienst hängt davon ab, wie groß der Aufkleber ist und wo die Werbefolie auf dem Fahrzeug angebracht wird. Auch Typ und Alter des Autos können entscheiden. Der Wert des Wagens vermindert sich durch die Folien nicht, da sie sich schadlos wieder abnehmen lassen. Sofern Sie nicht von den Einnahmen leben müssen, kann sich die Werbung also lohnen.

Bild: bigstockphoto.com / sassyphotos


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑