Auto

Published on November 6th, 2015 | by Redaktion

0

Der ADAC-Schneekettenverleih

Wer im Winter mit dem Auto in bergiges Gebiet will, tut gut daran, Schneeketten mit an Bord zu haben. Bei unserem Nachbarn Österreich mit seinen beliebten Wintersportorten gilt sogar die Schneekettenpflicht. Aber lohnt sich die teure Anschaffung überhaupt, wenn nicht klar ist, ob man die Ketten auch tatsächlich braucht?

Die clevere Alternative

Der ADAC Schneekettenverleih ist da eine clevere Alternative zum herkömmlichen Kauf. Zwar kauft man dort die Schneeketten zunächst auch, jedoch gibt es die Möglichkeit, sie nach der Reise innerhalb von vier Wochen ab Kaufdatum gegen eine Gebühr zurückzugeben – vorausgesetzt sie sind nicht benutzt worden und die Verpackung ist unbeschädigt. Pro Kalendertag beträgt die Gebühr 3 Euro, der Kauf- und der Rückgabetag werden als ein Tag gerechnet. Die Gesamtgebühr wird vom Kaufbetrag abgezogen und der Rest zurückerstattet.

Service ist nur in Süddeutschland möglich

Der ADAC bietet diesen Service derzeit nur in seinen Geschäfts- und Servicestellen in Süddeutschland an. Mitglied des ADAC sollte man darüber hinaus auch sein, um das Angebot überhaupt erst nutzen zu können. Im Übrigen nennt der Automobilclub diesen Verleih nicht ADAC Schneekettenverleih, sondern spricht lieber von einem Schneekettenkauf mit Rückgabeoption. Grundsätzlich eröffnet sich dadurch eine super Möglichkeit, Schneeketten nur dann für teures Geld kaufen zu müssen, wenn man sie auch wirklich braucht.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑