Blog

Published on Juni 7th, 2016 | by Redaktion

0

Motorradfelgen – Lackieren oder Pulverbeschichten?

Pulverbeschichtung

Für die Pulverbeschichtung müssen alle Teile frei von Schmutz, Staub und Fett sein. Ansonsten kann die mittels statischer Aufladung zerstäubte Farbe nicht richtig haften. Die Reinigung ist ein wichtiger Schritt in der Pulverbeschichtung. Sind Rückstände auf der Felge vorhanden entstehen Unebenheiten, die nicht mehr ausgeglichen werden können. Durch die Feine Zerstäubung verteilt sich die Farbe überall sehr gleichmäßig und kommt auch in kleinste Ecken und Ritzen. Dies ist der Vorteil gegenüber dem Lackieren. Hierbei kann die Farbe nicht gleichmäßig genug aufgetragen werden. Ist die Farbe beim Pulverbeschichten aufgetragen, kommt die Felge in eine Brennkammer. Dort wird der Einbrennvorgang bei 180 Grad Celsius vorgenommen. So trocknet die Farbe recht schnell und zieht sich in jede kleine Ritzen und Lücke. Die Pulverbeschichtung besteht aus 3 Arbeitsschritten. Der Grundierung, der Farblackierung und zu guter Letzt kommt eine dünne Schicht Klarlack auf die Felge, um alles zu verdichten. Zwischen den Arbeitsschritten muss die Felge für 45 min in den Brennofen.

Motorradfelgen lackieren

Das Lackieren ist meist sehr aufwendig und das Endergebnis ist oft nicht den Wünschen entsprechend. Es kann aufgrund der gröberen Zerstäubung immer etwas abweichen. Vor der Lackierung muss die Oberfläche von Schmutz befreit und angeraut werden. Anschließend wird der Farblack mit einer feinen Sprühpistole aufgetragen. Bei der Pulverbeschichtung werden die Farbteilchen elektrisch geladen und durch die Entladung auf der Felge haften diese daran. Auch mit der Hand und einer Farbrolle kann der Lack aufgetragen werden. Dies ist jedoch sehr ungenau und liefert oft falsche Ergebnisse.

Fazit

Wer seine Felgen Pulverbeschichten lassen will, zieht daraus mehr optische Vorteile. Oft lohnt sich der Aufwand aber gar nicht, sodass eine normale Lackierung vorgezogen wird. Bei der Reinigung sollte generell auf Mittel wie Polituren, die eine Körnung enthalten verzichtet werden, da diese die Klarlackschicht beschädigen können.

Tipp: www.rockernews.de – unabhängiges Nachrichtenportal für die deutsche Motorradszene

Bild: bigstockphoto.com / bettorodrigues


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑